Glücklicher Sieg zum Saisonauftakt beim TSV Oberlauter

geschrieben von am 23. Oktober 2019 um 13:04

Durch einige Ausfälle bewährter Spieler begann das Abenteuer Kreisoberliga mit zwei Punkten Rückstand. Michael Richter gelang es seine Partie durch eine Mehrfigur im Endspiel zum Anschlusstreffer siegreich zu gestalten. Oliver Christof konnte den gegnerischen Monarchen im Zentrum halten und kam so im unwiderstehlichen Angriff zum Gewinn. André Vetter griff bereits in der Eröffnung fehl und musste sich Daniel Albert geschlagen geben. Hakan Düzardic zeigte am ersten Brett, dass er nach längerer Abstinenz nichts an Gefährlichkeit verloren hat und trieb seinen Widersacher Nikolai Evseichev durch druckvolles Spiel zu entscheidenden Fehlern. Hakans Bruder Mert stand dem in nichts nach, als er durch ein Figurenopfer im Endspiel ein Mattnetz knüpfte gegen das Egor Evseichev keine Mittel f... weiterlesen...

Eine souveräne Saison geht zu Ende

geschrieben von am 7. April 2019 um 23:04

SF Windheim I – TSV Untersiemau 3 : 1 Da sie bereits als Meister feststanden, ging es für die gastgebenden SF Windeim nur noch um einen würdigen Saisonausklang und für den TSV Untersiemau um einen würdigen Abschied von der Schachbühne. Peter Gehlen unterlief dabei gegen Markus Bergmann nach wenigen Zügen eine verhängnisvolle Verwechslung, die den Gast zur Aufgabe zwang. André Vetter gelang es die von Günther Bluder deplatziert postierte Dame zu erobern und in die Stellung einzudringen, wogegen es keine Verteidigung mehr gab. Jens Trebes bekam es mit einem glänzend aufgelegten Jugendlichen zu tun, der gewaltigen Druck aufbaute. Der Einheimische übersah ein Dauerschach, was ihm den halben Punkt gesichert hätte und verlor in der Folge. Oliver Christof unterschätzte die... weiterlesen...

SF Windheim macht Meisterschaft perfekt

geschrieben von am 27. März 2019 um 00:41

Kronacher SK III – SF Windheim I 1 : 5 Den Schachfreunden gelang es gegen Kronach die Meisterschaft in trockene Tücher zu bringen. Dabei blieb es allerdings lange spannend. Matthias Lieb akzeptierte das Remisangebot seines jugendlichen Kontrahenten David Schülner, der keine Schwäche zeigte. Michael Richter griff Tarek Becic an und zauberte ein Matt aufs Brett. Markus Bergmann kam gegen Robin Beetz in Vorteil mit beherztem Angriff, der eine Figur einbrachte und in einem Matt gipfelte. Fabian Lieb nahm das Remisangebot von Alexander Mainz an, weil er keinen Gewinnweg sah. André Vetter geriet in Zeitnot, jedoch schlichen sich in David Müllers Spiel Ungenauigkeiten ein, die ihm doch noch die Partie kosteten. Oliver Christof schaffte sich einen Freibauern, an dem Peter Kratofils ... weiterlesen...

Trauer um Eugen Löffler

geschrieben von am 13. März 2019 um 13:19

Bestürzt haben wir vom plötzlichen Tod unseres langjährigen Mitglieds Eugen Löffler erfahren. Eugen war lange in der zweiten Mannschaft aktiv bevor er sich aus dem Schach zurückzog. Wir werden stets seiner gedenken. Unser Beileid gilt seinen Hinterbliebenen. Der Tod lächelt uns alle an, das einzige was man machen kann ist zurücklächeln. Marcus Aurelius ... weiterlesen...